Montag, 18. Februar 2013

Waffen reinigen: SIG SAUER P226 X-SIX

Katzenwäsche

Ich hab mir angewöhnt, direkt nach dem Schießen die warme Waffe reichlich zu ölen und mit der Bore Snake den Lauf durchzuziehen. So kann der Schmodder gar nicht erst antrocknen. Das erspart nachher viel Arbeit: Verkrustete Rückstände sind auch mit allen möglichen Zaubermitteln schwer zu entfernen. Wenn die Waffe aber gut eingeweicht ist, komme ich mit billigsten Reinigern prima zurecht. ich benutze eigentlich nur WD40 und Bremsenreiniger.
So brauch ich die Pistole auf dem Stand auch nicht zu Zerlegen. Dazu muss nämlich erst das Laufgewicht mit den vier Schrauben abmontiert werden. Das geschieht am liebsten zu Hause. Ich hab auch eine Bürste und Putzstock von Raetz. Damit bürste ich durch den Lauf, aber ich hab das Gefühl die Bore Snake reicht eigentlich. Griffstück und Verschluss sprühe ich mit Bremsenreiniger aus und wische mit Baumwoll-Lappen und Klopapier. Anschließend alles wieder gut einölen, vor allem die Schienen, die Hammerbahn und überall wo Lauf und Verschluss aneinanderreiben: Also auf dem Patronenlager und an der Mündung. Den Lauf anschließend nochmal durchziehn, damit keine Öltropfen drin bleiben.  

1 Kommentar: