Montag, 6. August 2012

Wiederladen 9 mm Parabellum

Baut keine Munition nach Rezepten, die ihr im Internet findet!
Denkt vorher drüber nach und prüft die Ladedaten!
Handchirurg&Augenarzt bedanken sich für Arbeit!
Das Beschussamt freut sich über neue Exponate gesprengter Waffen!

Die Suche nach der Wunder-Neun




Eine Wahrhaft göttliche Laborierung: 121 gr HAP (Hornady Action Pistol), ein Federal 100 Zünder und entweder 4,5 gr N320 (Vihtavuori) oder 4,2 gr Titegroup (Hodgdon) bei 28,5 mm Gesamtlänge. Beide Sorten Pulver schiessen gleichermassen hervorragend: Auf 50 m, aufgelegt und in Ruhe mit Irisblende geschossen, blieben die Gruppen regelmäßig bei etwa 4 cm. Viele Schützen von den vorderen Plätzen der WA 1500 benutzen die HAPs in ihren Pistolen. Faktor haben wir nicht gemessen, weil wir hauptsächlich PPC 1500 trainieren. 
 
Die perfekte 9 Para? Leider hat die Sache eine Haken: Das extrem präzise gefertigte Sport-Geschoss im stabilen Kupfermantel kommt vermutlich vom Teufel persönlich. Und wer sich mit dem einlässt, muss teuer bezahlen. Und zwar 180 Euro für 1000 Geschosse. Das kommt natürlich überhaupt nicht in Frage. Vor allem, wenn ich noch lange nicht so gut schieße, dass ich eine 8 oder 9 auf die Patrone schieben kann. Daraus schließe ich logisch: Gott will nicht, dass der Mensch 9 mm Para wiederlädt. Als guter Wiederlader lasse ich mich aber von logischen Argumenten nicht schrecken und laboriere fröhlich weiter. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten